DIGITAL RETRO PARK - Museum f. digitale Kultur (Offenbach a. Main)


  • Den Verordnungen der hessischen Landesregierung folgend bleibt das Digital Retro Park Museum im November 2020 komplett geschlossen. Damit findet leider auch der angekündigte Release des neuen C64 Spiels „KOMA“, am 14.11., nicht statt.


    Corona hin oder her, auf Euch, insbesondere den großzügigen Spendern unter Euch, war auch im Oktober wieder Verlass. Unser großer Dank gilt allen Spendern, von denen stellvertretend diesmal genannt sein sollen: Tom Gerhard, Gregor Gramlich, Steffen Jachnow und Tobias Lassmann.

    Euch allen zusammen: Vielen, vielen lieben Dank! Ihr helft dem DRP Museum mit Euren Spenden durch die eintrittsgeldlose Zeit hindurch!


    Und es gab auch mal wieder „Neues von Gestern“ in Form von tollen Hardwarespenden. Zwei Amstrad/Schneider CPCs 6128 und ein Commodore C64 Komplettsystem sind, statt beim Wertstoffhof, bei uns gelandet, auch dafür sagen wir recht herzlichen Dank.


    Bleibt bitte gesund und beim nächsten Mal habe ich dann hoffentlich erfreulichere News für Euch. Bis dahin, machts beste draus und bleibt Eurem Digital Retro Park Museum in Offenbach am Main stets gewogen!


  • Wie ihr erfahren haben dürftet, ist der Teil-Lockdown bis mindestens 10.01.2021 verlängert worden und dies bedeutet natürlich auch automatisch, dass das DRP Museum geschlossen bleiben muss. Während die Kosten freilich weiterlaufen. Um dem Entgegenzusteuern wurden verschiedene Maßnahmen ergriffen und eine, bei der ihr Euch beteiligen könnt und die ganz nebenbei auch noch ziemlich gut aussieht, ist die Seedshirt-Kampagne.

    Mit dem Erwerb eines unserer RETTER-Shirts könnt Ihr den Digital Retro Park aktiv und direkt unterstützen!


    https://www.seedshirt.de/drpretter

    https://www.facebook.com/digit…rk/posts/3621512677907785

    https://twitter.com/DRP_Museum/status/1334652711447502855

    https://www.digitalretropark.n…n-retter-des-drp-museums/


    Wenn Euch das Shirt nicht zusagen sollte, ihr uns aber dennoch finanziell unterstützen möchtet, könnt ihr uns natürlich auch wie gehabt Spenden zukommen lassen.

    Jeder Betrag hilft, den Digital Retro Park als offenes Mitmach-Museum für jedermann zu erhalten.


    IBAN Spendenkonto: IBAN DE64 5055 0020 0002 2851 93


    Im November 2020 habt ihr eurem Museum für digitale Kultur in Offenbach am Main in Summe 677,50 Euro zukommen lassen. Ihr seid einfach fantastisch! Vielen, vielen lieben Dank an all unsere großzügigen Spender.

    Die größten Einzelspenden waren diesmal 40, 48 und 366 Euro.

    Die 366 EUR sind aus einer Tombola im Circuit-Board Forum. Der User Bombermanweiss hat einen Gameboy mit OVP verlost und es sind insgesamt 732 EUR zusammengekommen. Diese Summe wurde unter den Vereinen For Amusement Only, welcher das Flipper und Arcademuseum in Seligenstadt betreibt und eben unserem Digital Retro Park e.V. zu gleichen Teilen gespendet. Eine ganz, ganz geile Aktion aus der Community heraus, für die wir natürlich auch an dieser Stelle nochmal unseren ausdrücklichen Dank aussprechen möchten.


    Neues von gestern!

    Auch im November gab es wieder tolle Hardwarezuwendungen u.a. kam ein SHARP PC-7200 welcher ein portabler 286er von 1987 ist. Auch ein Siemens Simatic S5 SPS Programmiergerät PG 730 C, 386er von 1993, kam zu uns.

    Abgerundet werden die Hardwarespenden von einer XBOX, einem GameCube und einer PS2. Auch unseren Hardwarespendern möchten wir auf diesem Wege ganz herzlich danken.


    Tja, Leute, wir können nur hoffen und bangen, dass wir als Digital Retro Park Museum diese Krise überleben und nicht doch irgendwann am Ende des Geldes feststellen müssen, dass noch zu viel Monat übrig ist. Das würde zwangsläufig das AUS für das Museum bedeuten. Freilich nicht für den Verein, aber unser größter Wunsch, ein abwechslungsreiches und vor allem mitmach-orientiertes Computer- und Spielekonsolenmusem für Euch zu unterhalten, der hätte sich dann ausgewünscht.


    Es geht jetzt auf Weihnachten zu. Ein Fest, mit dem man die Begriffe "Hoffnung" und "Zuversicht" verbinden darf. Wir hoffen ganz fest darauf, dass wir bald wieder für Euch da sein dürfen und auch, dass ihr Eurem DRP Museum weiterhin so toll die Stange halten werdet. Und wir sind zuversichtlich, dass wir auf eine so tolle Community wie Euch bauen können und mit umso mehr Elan, nach ausgestandener Krise, wieder starten werden.


    In diesem Sinne wünschen wir, vom Digital Retro Park Museum in Offenbach, Euch und euren Lieben eine wunderschöne Adventszeit, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2021, welches hoffentlich besser daherkommen wird. Bleibt Gesund, habt Hoffnung und seit zuversichtlich!


  • Wie man sich schon denken kann, ist, aufgrund des nach wie vor anhaltenden Lockdowns, in eurem Museum für digitale Kultur in Offenbach am Main zwischenzeitlich nur recht wenig passiert.


    Wir bedanken uns diesmal bei folgenden Spendern, welche bei ihrer Überweisung mit angegeben haben, dass es in Ordnung ist wenn wir ihre Namen öffentlich nennen. Euch allen und natürlich auch all unseren anonymen Spendern ein ganz ganz dickes Dankeschön an dieser Stelle. Ihr seid momentan tatsächlich und wahrhaftig die einzige regelmäßige Einnahmenquelle, welche das DRP Museum hat.


    Denkt bitte daran, dass wir selbstverständlich so tolle Spendensummen super gerne annehmen, aber es müssen nicht diese Riesensummen sein.


    Nochmals unsere Milchmädchenrechnung: Wenn sich nur 500 regelmäßige Spender einfinden, welche dem Digital Retro Park Museum jeden Monat lediglich vier Euro rüberschieben, dann sind alle laufenden Kosten mehr als gedeckt.


    Wenn Du Unternehmer bist und mehr tun möchtest als Spenden, dann wäre vielleicht unser Sponsoring etwas für Dich. Bitte setze Dich hierfür per Kontaktformular, auf digitalretropark.net, mit unserem Vorstand in Verbindung.


    Auch wenn sonst nicht viel geht, so können wir uns doch wieder einmal über Neues von Gestern freuen. Eine Video 4000-EX Pong Konsole hat den Weg zu uns ins Museum gefunden. Dem großzügigen Spender dieser Konsole und dem, der uns einen Umzugskarton voller PC Software hat zukommen lassen: Vielen herzlichen Dank dafür!


    Leider war es das schon wieder gewesen. In den vergangenen Tagen wurde ich mehrfach gefragt, ob es wieder eine T-Shirt Aktion, so wie die vor Weihnachten durchgeführte Seedshirt-Kampagne, geben wird. Ja, es wird aktiv darüber nachgedacht. Wir werden rechtzeitig informieren, wann es soweit sein wird.


    Bis dahin dann, bleibt gesund und haltet die Ohren steif, das DRP Museum läuf nicht weg, es wartet auf Euch!


  • Wir danken unseren Spendern des Monats Februar!

    Seit nun über einem Jahr seid Ihr, die Spender, die größte und wichtigste finanzielle Stütze, welche den Fortbestand des Digital Retro Park Museums bis jetzt sichergestellt hat. Und dafür, können wir Euch gar nicht genug danken.


    Neues von gestern! Ein ganz besonderes Hardware-Ensemble hat seinen Weg ins DRP Museum gefunden. Ein Heath Company Set aus dem Jahre 1977 in bemerkenswert gutem Zustand. Zum Set gehören unter anderem: Ein Heathkit H9 Video Terminal, ein H14 Drucker, ein H17 Floppy Diskdrive inkl. H17-1 Extra Floppy, ein Data Systems Terminal, Handbücher und Software sowie ein umgebauter Olympia-Drucker. Der erste Funktionstest wurde bereits bestanden.

    Daneben fanden noch zwei Commodore C64 und ein Atari VCS 2600 den Weg ins Museum. Auch hier bedanken wir uns recht herzlich bei den Spendern!


    Die Museen dürfen wieder öffnen. Warum öffnet das Digital Retro Park Museum nicht? Die Auflagen, welche Museen erfüllen müssen, sind weitestgehend dieselben, die auch im vergangenen Oktober gegolten haben. Diesen Standard erfüllen wir also schon. Was aber neu hinzugekommen ist und entsprechend noch eines gewissen planerischen Aufwandes bedarf ist die Regelung, dass Ihr, die Besucher des Museums, nur nach Voranmeldung kommen dürftet. Wir sind noch am Tüfteln, wie wir dies realisieren können. Sobald es hier handfeste Neuigkeiten gibt, werden wir Euch freilich umgehend informieren!


    Bleibt gesund und haltet durch!


  • Neues von Gestern: Aus der Welt des TRS-80, wir sind hier im Jahre 1977 unterwegs: TRS steht für Tandy Radioshack und die 80 bezieht sich auf die Zilog Z80 CPU, welche dieses System anschiebt. Im dicken Spendenpaket befanden sich: Ein TRS-80 Model IV, 2x TRS-80 Model I, 2x Model I Expansion Interface, dazu noch ein TRS-80 Acustic Modem, ein TRS-80 Monitor sowie Diskettenlaufwerke und einiges an Software auf Disketten. Das Digital Retro Park Museum bedankt sich hiermit recht herzlich beim großzügigen Spender. Auch ein Commodore DM602 12" Grünmonitor fand den Weg zu uns!


    Auch möchten wir uns wieder bei unseren treuen Spendern und neuen Erst-Spendern bedanken, welche auch im vergangenen Monat wieder eine elementar wichtige finanzielle Stütze für das Museum waren!


    Die große Unsicherheit geht leider immer weiter und weiter. Umso erfreulicher ist es für das DRP Museum und unser gesamtes Team, dass ihr auch weiterhin so unglaublich stark hinter uns steht.


    Aktuell arbeiten einige Tüftler und Bastler aus unseren Reihen an einem kleinen Projekt, über welches sich vor allem die GameBoy Besitzer unter Euch freuen dürften.


    Wie ihr gemerkt haben dürftet, war das letzte „Öffnungsvideo“ wieder recht schnell verschwunden. Die Lage bleibt weiterhin instabil. Wir, vom DRP Team, werden trotzdem versuchen stets Gewehr bei Fuß zu stehen, für den Fall, dass vielleicht doch mal wieder, wenn auch nur kurzzeitig, geöffnet werden kann.


    Alles Gute für Euch und bis zum nächsten Mal!


  • Dem DRP Museum wurde ein Towerumbau eines Atari Falcon 030 gespendet! Der Falcon kann als Ataris letztes, wenn auch durchaus sehr mächtiges Aufbäumen, vor der schlussendlichen Pleite gesehen werden.

    Ebenfalls aus dem Hause Atari erreichte uns ein Mega ST 4. Eine Maschine mit 68000er Prozessor, die mit glatten 8 MHz taktet und mit den namensgebenden 4 MB Arbeitsspeicher ausgestattet ist. Passend dazu gab es noch ein Atari Megafile 60, eine Festplattenstation mit sagenhaften 60 MB Speicherkapazität. Beim Mega ST waren zwei Trackballs dabei, so muss man nicht auf der Tischplatte herumwedeln, sondern kann einfach das Bällchen rollen lassen. Sehr praktisch, wenn man nur begrenzten Platz zur Verfügung hat.


    Abgerundet wird das April-Spendenpaket durch ein schweres Gegengewicht zu dieser Atari-Flut: Einem Amiga 2000 plus Zubehör. Das Digital Retro Park Museum bedankt sich hiermit recht herzlich bei den Spendern.


    In der virtuellen Spendenkasse habt ihr es im April auch wieder ordentlich klingeln lassen. Wenn auch Du gespendet hast und dich nun wunderst, warum Dein Name nicht genannt wurde, dann gib einfach bei deiner nächsten Spende mit an, dass es für dich okay ist, dass dein Name hier genannt werden darf, dann werden wir dies selbstverständlich sehr gerne tun.

    Die Wichtigkeit Eurer Spenden kann gar nicht oft genug herausgestellt werden, denn momentan seid Ihr es, welche das DRP Museum damit über Wasser halten. Es ist einfach einmalig phantastisch zu wissen, dass so eine starke und loyale Community hinter dem Museumsprojekt steht. Nochmals danke dafür!


    Von „Land in Sicht“ kann in Sachen Corona leider noch keine Rede sein. Aber, wenn wir den maritimen Terminus weiterhin bemühen wollen, so können wir doch gelegentlich schon etwas Treibgut ausmachen, welches gegen Rumpf des schlingernden Digital Retro Park Schiffes schlägt. Wann genau und wie wir wieder für euch in Persona da sein dürfen lässt sich aktuell noch nicht sagen. Die Devise heißt weiterhin: Durchhalten.


    Bis zum nächsten Mal, alles Gute für Euch und eure Lieben!

  • Neues GameBoy-Infotainment Spiel - Digital Retro Park on a cart (Link)

    Es ist endlich da!

    Während der Corona-Zeit musste der Digital Retro Park leider fast durchgängig geschlossen bleiben, was bei allen Beteiligten – uns als Betreiber des Museums und natürlich auch bei euch als unsere Besucher – für einigen Unmut gesorgt hat. Ganz davon abgesehen, dass unser Überleben davon abhängt, dass wir Besucher und Gönner für unser Museum begeistern können.

    In dieser Situation hat unser Mitglied Falk eine seiner schon länger gehegten Ideen umgesetzt. Wenn die Leute nicht zum Museum können, dann kommt das Museum eben zu Ihnen! Und was wäre thematisch besser passend, als ein stilsicheres echtes physisches Medium für den erfolgreichsten Handheld aller Zeiten – den Nintendo Game Boy?



  • Der DRP hat nun einen eigenen YouTube Kanal. Ab sofort werden alle Veröffentlichungen dort stattfinden.


    Unsere Virtual Digital Retro Park Museum on a Cart GameBoy-Spiel Aktion ging ab wie eine Rakete. Binnen der ersten 24 Stunden hattet ihr uns alle 100 Boxen aus den virtuellen Händen gerissen, wofür wir uns bei Euch ganz herzlich bedanken möchten. Derzeit werden weitere Spiele nachproduziert, jedoch kommt es leider, aufgrund veränderter Zollbedingungen. Bestellen könnt ihr aber euer DRP GameBoy-Spiel trotzdem auf unserer Homepage digitalretropark.net.


    Derzeit ist das DRP Museum in Offenbach an jedem Samstag planmäßig, von 11-17 Uhr, geöffnet. Unter der Woche bleibt das Museum, ebenso wie das Commons Café generell, weiterhin geschlossen.


    Wir bedanken uns wieder recht herzlich bei unseren großartigen Spendern des vergangenen Monats!


    Seid bitte so gut und abonniert den neuen Digital Retro Park Kanal. Hier werden nicht nur die monatlichen News veröffentlicht werden, sondern generell sämtliche Videoproduktionen des DRP.

    Bis demnächst im Museum, wir freuen uns auf Euch!

  • Wir bedanken uns bei all unseren Unterstützern und insbesondere und sehr gerne bei denen, die bei ihre Spende mit angegeben haben, dass ihre Namen hier genannt werden dürfen.


    Es hat sich über die vergangenen Monate ein richtig harter Kern an Supportern entwickelt, was uns natürlich sehr freut. Sowas schafft Verlässlichkeit und in gewissem Maße auch Planbarkeit. Euch allen daher erneut ein ganz dickes Dankeschön!


    Unsere GameBoy „Museum on a cart“-Aktion läuft immer noch, ihr könnt Euch also nach wie vor, für 50 Euro pro Spiel, das Digital Retro Park Museum zu euch nach Hause auf den GameBoy holen! Bis heute wurden insgesamt 180 Stück davon verkauft, was der finanziellen Situation des corona-gebeutelten DRP Museums nicht gerade geschadet hat.


    Urlausbzeit? Wir werden alles daran setzen an den Samstagen von 11-17 Uhr für Euch zu öffnen. Es gilt aber nach wie vor: Bitte checkt kurzfristig vor Eurem Besuch die Museumshomepage digitalretropark.net, oder twitter, oder facebook, ob es nicht doch noch Änderungen in den Öffnungszeiten gegeben hat. Leider können wir noch nicht auf einen großen Personalpool zurückgreifen, so dass der Ausfall von nur einem dienstbaren Geist über Öffnen oder Schließen entscheiden kann.



  • Im August 2021 habt ihr eurem Museum für digitale Kultur in Offenbach am Main eine ordentliche Spendensumme zukommen lassen. Wir bedanken uns hierfür freilich von ganzem Herzen.


    Wenn man Gutes tut, darf man natürlich auch damit ein bisschen auf den Putz kloppe. Und „gut“ ist das allemal, schließlich seid tatsächlich ihr es, welche das Museum bis heute über die Pandemiezeit gerettet haben!


    Wir brauchen noch aktiv helfende Hände beim Betrieb des Museums. Du brauchst hierfür kein Retro-Computer-Crack oder Unterhaltungskünstler zu sein…wobei das Eigenschaften sind, die nicht gerade schädlich wären. Wenn Du dich bei uns im Verein engagieren möchtest, dann schreib unseren Vorstand an via der Homepage, oder komm einfach mal an einem Samstag im Museum vorbei.


    Wir wollen, nach wie vor, an allen Samstagen das Museum für Euch öffnen. Es kann aber durchaus passieren, dass der Teufel sein Spiel treibt und wir doch mal kurzfristig absagen müssen. Haltet Euch daher bitte stets informiert, via unserer Homepage, oder facebook oder twitter.


    Offenbach zieht die Zügel in Sachen Pandemiebekämpfung wieder an, daher gilt auch im DRP, bis auf Widerruf die 3G Pflicht. Denkt also bitte an Eure Nachweise.


    Unser vDRP Museum on a cart GameBoy Spiel kann nach wie vor, via unserer Homepage https://digitalretropark.net bestellt werden, oder, ganz neu, direkt im Museum erworben werden.