Zusammenschaltung unterschiedlicher Systeme

  • Mugg: "Grundsätzlich finde ich die Idee schön, verschiedene Plattformen zu verbinden und Plattformübergreifend zu spielen.(...)
    Lasst uns ein Langzeitprojekt starten. Was gibt es für Spiele und Rechnersysteme die man zusammen schalten kann. Man könnte z.B. auch eine kleine TK - Anlage und Modemverbindungen aufbauen. (...)
    Hierzu sollte man vielleicht ein extra Thread eröffnen."


    ...was hiermit geschehen ist ;)


    Was haben wir bisher?


    Nullmodem-Spiele zwischen Atari ST und Amiga:


    -Populous (funktioniert nachweislich)
    -Lotus II (funktioniert laut YouTube Video)


    Spiele via Modem:


    - noch nix


    Andere zusammenschaltbare Systeme:


    -auch noch nix, das große Loch ;)



    Aus dem Thema an sich könnte was werden ^^

  • C64 mit C64 zusammenschließen ist soweit klar. Wir suchen Möglichkeiten unterschiedliche Systeme zu koppel, aber auf beiden die "gleiche" Software, evtl. das gleiche Spiel, laufen zu lassen.


    Beispiel (auf der HomeCon 35 getestet): Amiga 1000 und Atari ST mittels Nullmodem zusammengeschlossen und Populous gegeneinander gespielt.


    Das suchen wir auch für andere Systeme.

  • Midimaze V1.0 lässt sich auf ATARI ST und ATARI XL/XE spielen, sofern man ein zu Midimaze kompatibles Midi-Interface für die 8-Bitter hat. MidiMaze V1 läuft aber nicht gescheit (oder eher garnicht) auf beschleunigten STs, TT und Falcon, sondern nur auf ST/STE mit 8 MHz.


    Zwischen ST/Amiga soll auch Falcon F16 gehen, das wäre dann Luftkampf gegeneinander.


    ST gegen ST könnte man noch mit aufnehmen, da gibts "Oxyd" und "Oxd 2", wo man Kugeln mit der Maus durch Labyrinthe rollen muss und so Memory-artig gleichartige Steine nacheinander berühren muss, um diese "freizuschalten". Hört sich leicht an, aber es gibt da gewisse Hindernisse... Und wenn alle freigeschaltet sind, gehts in den nächsten Level. Man kann dann zwei ST per Midi-Interface koppeln und gegeneinander antreten: http://www.successdenied.com/dongleware-museum/ "Oxyd Magnum" gibts auch für den Amiga, PC und Mac, aber bei Oxyd Magnum wird nichts über Rechnerkopplung geschrieben.


    Ansonsten könnte man auch in die "Großrechnertechnik" abgleiten, ein Linux-System mit mehreren seriellen Schnittstellen und dann irgendwelche Multiplayer-Adventures, Dungeons usw. da drauf (so wie nethack, nur dass eben das nicht multiuserfähig ist) und dann können da unterschiedliche Systeme da seriell oder per Modem andocken und im Textmodus gegeneinander antreten. Das gefällt doch Mugg sicher, oder? Hier gibst Hinweise dass es sowas gibt und Nethack das nie können wird: http://www.nethack.org/common/info.html#not --> " If you still like the idea, you can try Crossfire, a multiplayer roguelike for UNIX/X11. Other games to check out are MAngband and Diablo" Ok, Crossfire fällt da dann schon wieder raus, weil auf dem Amiga und den ST ziemlich aufwändig ist, einen X-Server laufen zu lassen (ATARI ST: MiNT braucht mehr als 4 MB RAM, macht also nur auf TT und Falcon Sinn, oder Debian/NetBSD 68K auf TT/Falcon/A1200/A3000/A4000). Die 8-Bitter sind als X-Terminal eh außen vor... Als "Großrechner" könnte man einen Raspberrry-PI (*grins*) mit Linux und mehreren USB-zu-Seriell-Wandlern nehmen, das dürfte reichen um die Homecomputer mit so alten Multiusergames zu versorgen. Irgendwelche Freiwilligen vor die sowas aufsetzen wollen/können...? (Ein vereinseigener Ra-Pi als Veranstaltungs-Fileserver für Retro-Kram wäre sowieso ne coole Sache!)

    Power without the Price. _/|\_ ATARI
    Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von 1ST1 ()