• Dann versteh ich das Problem langsam nichtmehr. Der Plan war eine 1040STF mit zur Homecon zu nehmen um meinen Junior-Prommer (oder welcher auch immer es ist) mal wieder zur Mitarbeit zu bewegen. Dafür habe ich mir ein ST Monochrom auf VGA Kabel gekauft. Nicht von dem was ich an TFTs versucht habe bringt ein Bild, nichtmal gemecker wegen eines nicht unterstützen Modus. Einfach nur Dunkel. :-(

    Mit dem DELL 1905FP sollte es ein Bild geben wenn ich es richtig verstehe: 30-81KHz horizontal und 56-76Hz so die Angaben stimmen die ich finde.

  • Das ist ein sehr gutes Thema!
    Ich habe kürzlich auch einen Atari ST520 zu einem sehr vernünftigen Preis gekauft, nicht weit von mir entfernt, und der hat mich gekostet, ohne den Computer zu versenden. (Computer + Monitor + zwei Festplatten + Maus und alle Kabel und Netzteile)
    Bei einer internen Inspektion stellte sich heraus, dass dieser Atari nicht über 512 Kilobyte Speicher verfügt, sondern über 1 Megabyte, die Chips sind werkseitig mit einer zweiten Schicht verlötet.

    Leider weiß ich absolut nichts über Atari. Zuerst werde ich herausfinden, wie man Disketten auf einem normalen x86-Computer schreibt.
    Und dann hatte ich vor, einen Adapter für eine Festplatte des folgenden Typs zu kaufen:
    https://www.ebay.com/itm/13487…mid=&toolid=10001&mkevt=1


    Und welchen Adapter haben Sie Tomdad?
    Leider kann ich es jetzt nicht kaufen, ich denke, ich werde es irgendwann im Sommer tun

    Werdet ihr Atari auf der nächsten HomeCon starten?

  • Naja für Gotek ist das schon praktisch. ich hab noch 3 Platinen. Eine hab ich bereits fürs nächste Treffen versprochen. Kann auch gerne dir eine mitbringen wenn du beim nächsten Treffen dabei bist. Du brauchst allerdings dazu noch eine BluePill und ein paar kleinigkeiten kann man bei Amazon für 20€ bestellen

  • Guten Morgen!


    Die Disketten des ST sind PC kompatibele 720K 3,5". Die einzige Herausforderung ist wenn eine Floppy einseitig ist, das kennt die PC von Haus aus nicht. Ein Gotek ist trotzdem schick - genau wie ein Ultrasatan. Den habe ich aber nicht hinter einer ACSI Platte zu Laufen bekommen.


    Ciao

    Friedrich

  • Alles eine Frage des Geschmacks. ;-) Mein 520ST ist Erstbesitz und ziemlich umgebaut. 4MB RAM und eine PAK68. Die Maschine hat allerdings einen SM124 und eignet sich nicht besonders gut zum Spielen weil es in SW/HIGH kaum Spiele gibt. Dazu habe ich einen 1040ST mit SC1224. Leider ist die Maschine so zugestellt daß ich zu wenig damit mache. Für die nächste HomeCon präpariere ich einen AT 286/12 mit Windows 3.1 und OS/2 1.3. Mal schauen ob das noch fertig wird. Wenn ich jemanden finde der mir erklärt warum ich am TFT mit dem STHIGH->VGA Kabel kein Bild bekomme bringe ich dann mal einen ST mit - mit dem UltraSATAN.

  • Bei einer internen Inspektion stellte sich heraus, dass dieser Atari nicht über 512 Kilobyte Speicher verfügt, sondern über 1 Megabyte, die Chips sind werkseitig mit einer zweiten Schicht verlötet.

    That's normal for the 520ST+ and several peoples took normal 260ST and 520ST (remember: without the "+") and added the 2nd layer of RAMs by themselves.

    Leider weiß ich absolut nichts über Atari. Zuerst werde ich herausfinden, wie man Disketten auf einem normalen x86-Computer schreibt.

    On WIndows XP, Vista, 7, 8, 10 and 11:


    1. open command line

    2. type: format a: /n:9 /t:80 /v:atari


    That's it. But you NEED to use real DD diskettes, HD diskettes are unreliable (as they need different write current on the head) and you would need to close the "HD hole" of the disk, otherwise the drive and floppy controller would switch to HD mode (bit rate).

    Ich denke einfach, dass der Festplattenemulator besser ist, weil dort alle Programme und Spiele vorhanden sind, die Sie benötigen.

    That depends... Most games came on diskette and they often were not made to run from harddisk, they often use their own bootloader. But there are many harddisk patched games from Pera Putnik, Klapauzius and some other nice guys. Due to copyright issue I will not link their websites here, but you will find them. You also can hand over me an USB HDD of 2TB and I can fill it until a next meeting... (if you also would fall in love for Amiga, well, double the size of the hdd and you will have things to play for several centuries...)

  • Zitat

    That's normal for the 520ST+ and several peoples took normal 260ST and 520ST (remember: without the "+") and added the 2nd layer of RAMs by themselves.

    I Understand, but If we believe this link, then my board is exactly like 520+
    https://temlib.org/AtariForumW…_ST_motherboard_revisions


    And about diskettes writting, I meant that I need to find a program which write images to disks.

    The diskettes themselves are there, I took them on "classic computers" meeting last autumn :)

    The only problem is to assemble a computer for Windows XP, with a guaranteed working floppy drive, here I have only one socket 8 computer with Windows 95 and NT4. Maybe any software for writing Atari images, exists for Windows 95?



    Regarding the hard disk emulator, I think I understood.

    Atari works better with floppy disks? Surprisingly, it seemed to me the opposite - hard disk is better.

    What about different programs, not games? did they also boot from floppy images?

    --------


    As for the Amiga, I don't know when I'll find one here.

    I really like the 1000th model :)

    In Ukraine, I have an Amiga 500 with various memory expansions and an IDE disk emulator on an SD card with 8 gigabytes of various software, programs, games, demos.
    photo1
    photo2

    I was really impressed with its multitasking ability, where I could draw and listen to music on the 8MHz processor. It is incredibly.

  • And about diskettes writting, I meant that I need to find a program which write images to disks.

    Writing images and creating images on:


    ST : jaymsa - http://jaysoft.atariportal.cz/stapps.htm#msa

    MS-DOS: makedisk - https://web.archive.org/web/20…sk/index.pl?Site=Software

    Windows XP and above: floimg - https://atari.8bitchip.info/floimgd.php

  • Atari works better with floppy disks? Surprisingly, it seemed to me the opposite - hard disk is better.

    It depends:


    games, demos: mostly on diskettes

    usefull applications: better use harddisk, they also can run from floppy, but slow and "low" capacity.


    (tipp: on the website of floimg you'll find also hd patched games as this is the website of Pera Putnik, it's also easy to find Klapauzis "Klaz' Hideaway")

  • I have one external floppy drive with low capacity 360 kb

    Yes, the SF354 is not very usefull as it is single sided only. It was entry level "low cost" at the beginning of the ST history. Most software then came on double sided disks. So it makes sense to replace the drive by a Gotek.

  • Mine was orginally with one single sided floppy. It worked quite well when I added a second drive. Even with the first Signum! if I recall it correctly. With more expansions added came HD (ICD), doublesided disks and even a 5,25". And then my mates at university convinced me that a PC was much more efficient. What a surprise. No GUI, only commandline. From the one megabyte 640K visible. 8| Bute as time went by the PC became somewhat usable with Windows 3. ;) Not perfect but something to live with.