Beiträge von estorm

    Vielleicht sollten wir das Thema in einem anderen Thread/Forumsteil diskutieren. Die Diskussion hier führt nur dazu, dass sich die Veranstalter in Ihrer Entscheidung angegriffen fühlen - und dieses möchte (zumindest ich) unbedingt vermeiden. Das ist einfach nicht notwendig, denn sie sind ein tolles Team, was uns eh oft genug ein geiles Event ermöglicht hat.
    Wie schon richtig gesagt wurde: Es ist eine Freizeitveranstaltung und im Zweifelsfall (Fall einer Übertragung auf der HC) werden die Veranstalter sich erklären müssen. Das ist es nicht wert.


    Die Grundsatzdiskussion, abgenabelt von der Veranstaltung hier, könnten wir ja woanders führen - könnten die Admins dazu einen Thread anlegen und die Posts entsprechend verschieben?

    Hallo :-)

    Ich erneuere mal die Suche. Hat jemand ein Gerät, auf dem ich vielleicht nach ewiger Zeit eine Partie Kaiser oder Vermeer spielen könnte?

    Das kann ich so nicht stehen lassen. So etwas lässt sich leicht sagen, wenn man nicht in Verantwortung steht.

    Fakt ist, auf einer HomeCon sitzen wir nicht nur nah, sondern eng beieinander! Erzeugen zusammen Essen via Grill und Kaffeebar ... Alles Punkte für die perfekte Verbreitung von Viren ...

    Auch wenn vermutlich aufgrund der Massenhysterie auch beim FAMS ebenfalls bald die Meinung kippt - ich fand deren Stellungnahme vom 03.03.2020 (20:11 Uhr bei Facebook) sehr passend: Jeder ist für sich selbst verantwortlich, Veranstaltungen finden weiter statt.

    Die Massenhysterie entwickelt sich gerade so schnell, dass schon sehr bald mehr Schaden dadurch, als durch das Virus selbst entsteht...

    Wie auch immer - dann gönne ich mir am 21.03. eben Zuhause alleine eine Partie Plague Inc. ;)

    Ich fand lustig. Eigentlich war der Senioren-Treff ja irgendwie ein Blick in unsere Zukunft. ;)
    Ich vermute allerdings, dass wir auch im Alter von 70-80 noch irgendwie unsere Kisten schleppen (lassen) werden und bei den Treffen dabeihaben...

    Aber die Geschichte mit dem 1 Jahr hat natürlich auch Klasse :thumbsup:


    Immerhin hatte ich an deine GraKa gedacht ;)

    Ich hab mich ja sowas von vertan und war statt kommender Woche heute in der alten Schule....und hab mich massiv über das Kaffeekränzchen der Seniorengewundert. :D;(
    OKOK - also nochmals Geduld - nächste Woche ist es erst soweit :thumbsup:

    Hi Folks ;)


    Inspiriert vom Aufbau auf der Retrolution hab ich mir letztens bei Gog.com Super Hexagon für den PC gekauft. Schon die AUswahl der Schwierigkeitsstufe ist ja gut:
    Hard
    Harder
    Hardest

    Bei Hard hab ich bislang im besten Fall 14 Sekunden erreicht, Hardest gerade mal 6 Sekunden.... das ist wirklich heftig ^^

    Eigentlich schade, ich finde ja, man hat die Schwierigkeitsstufe übertrieben - so kommt man gar nicht in den Genugg des Sounds...

    Ich finde den Sonntag gerade so schön, weil er so schön entspannt ist. Weniger Leute, gemütlicher an den Rechnern, keine Musik (leiser) verweilen...vom Samstag erholen...man sollte mit dem Chillfaktor am Sonntag werben :)

    2 Lösungsvorschläge:

    1) Du kannst Dich mit dem Orga-Team zusammensetzen und eine Lösung zur Steigerung der Tisch-Kapazitäten erarbeiten. Diese Lösung sollte aber bitte auch in einem tatkräftig von Dir mit-umgesetzen Rahmen bleiben - keine "macht es mal so"-Lösung sein.

    2) Komm am Sonntag. Ruhigerer Tag, nette Atmosphäre, Tische zu 3/4 belegt - also kein Problem, dass du Dich richtig ausbreitest.

    Hallo 1ST1,

    ja, ich habe Dich in der Tat vermisst. Dwnnoch bin ich mit dem was du postest nicht einverstanden.

    Auf so einer Veranstaltung muss der Verein mitden Vorgaben und Beschränkungen leben, die ihm auferlegt werden. Wir können froh sein eine solch tolle Halle von der STadt zu so unglaublich günstigen Konditionen zur Verfügung gestellt zu bekommen. So müssen wir das vorhandene Inventar akzeptieren - und das ist bezüglich der Tische nicht sonderlich reichlich.

    Es ist seit Jahren bekannt, dass die Events gut besucht sind - die Tische zeitweise maximal belegt sind. Jeder Besucher soll eine faire, gleiche Chance haben teilzunehmen. Also wird der Platz von Anfang an auf 1 Tisch pro Besucher limitiert. Ergibt sich im Laufe der Veranstaltung die Situation, dass es doch mehr Platz gibt, kann man das flexibel anders handhaben.

    Hierbei geht es nicht darum irgendwelche Interessen besonders zu bevorzugen oder zu benachteiligen - Spieler, Sammler, Bastler, Sonstige - jeder bekommt die gleiche Chance. Aber sie es so: Durch die Platznahme von 3 oder 4 Tischen hättest du 2-3 andere Teilnehmer rausgedrängt- wäre das wirklich fair? Ist dein Spezial-Interest wichtiger als das der anderen (egal welches das ist)?