Highscreen Kompakt Serie II 286-16 wiederbeleben...

  • Hallo zusammen!


    Ich habe vor ein paar Monaten einen Highscreen Serie II 286-16 PC im Originalzustand bekommen. Die Kiste läuft auch, aber ich glaube so langsam, das mir doch so einiges aus den guten alten Zeiten entfallen ist... Ich bekomme die Kiste mit keiner Diskette gebootet...


    Erst mal paar Details:


    Board ist ein OCTEK Fox M 286 Rev. 1.1
    Controller ist ein KAL DK KL03F


    Ich habe die Festplatte sowie ein 5 1/2 sowie ein 3 1/2 Zoll Floppy im CMOS eingetragen. Die beiden Floppys hängen an einem Kabel.


    Über das CMOS Diag konnte ich die 20MB Festplatte auch formatieren.


    Beim Booten werden die Floppys nacheinander auch kurz angesprochen, die Laufwerks-LEDs gehen dann wieder aus.


    Wenn ich jedoch eine DOS 5.0 Bootdisk in das 3,5 Laufwerk stecke, bringt er mir immer wieder Bootdisk Failure oder Insert Bootdisk...


    Habt ihr ein paar Tipps für mich?


    Gruß
    Touch2Go

  • Hallo,


    vielen dank für die Hinweise.


    - habe mehree Disketten probiert und die Bootdisks teilweise sogar auf nativen DOS 5.0 Systemen erstellt.
    - ein anderes 1.44 Laufwerk habe ich auch getestet
    - die Spannung bleibt stabil bei 5 bzw. 12 V am Molex-Stecker


    Was könnte ich noch untersuchen?


    Gruß
    Touch2Go

  • Mit was hast du die Spannung gemessen? Vielfachmessgerät oder Oszilloskop? Für schnelle Schwankungen sind Vielfachmessgeräte, auch digitale, viel zu träge.


    Mittlerweile ist es sogar notwendig, bei manchen Floppylaufwerken die Elkos zu wecken, gleiches Problem wue z.B. Amiga 600, 1200, 4000 ... Mainboard-Elkos wären eine weitere Variante.

  • Ich würde es nur mit dem 3 1/2 Diskettenlaufwerk probieren. Vielleicht beisst sich was zwischen den Diskettenlaufwerke. Manche Diskettenlaufwerke haben auch noch kleine Jumpers (meistens eher wie für Amiga interessant), aber vielleicht gibt es da Auswirkungen.
    Ggf. mal den Lese-/Schreibkopf mit Alc säubern.



    Grüße,
    Mugg