Noch einer aus Franken

      Noch einer aus Franken

      Hallöle in die Runde,

      ich heiße Klaus aka Salem und wie mans vielleicht am Nick erkennt, 82er Jahrgang. Aufgewachsen mit dem C64 (streng genommen wars ein C128 bzw. C128D) im Alter von 7 Jahren bin ich später schnell beim Amiga gelandet. Erst 500er, dann 2000er (wie sich nachher rausstellte der ehemalige Rechner eines Amiga Games Redakteurs), 3000er, 4000er mit diversen Erweiterungen wie Blizzard 2060 bzw. Cyberstorm060. Ein CD32 hatte ich auch. Schnell entdeckte ich meine Begeisterung für Mailboxen und nachdem ich Cosysop bei Didis BBS war, hatte ich selbst mehrere Jahre eine eigene, für die ich mit einem Bekannten in Arexx diverse Prometheus Freeware-Tools wie Wall, Lastcallers, usw. schrieb. Belieben ist ein A1200 und ein A500. Zu dieser Zeit begeisterte mich Ascii-Art, später formten wir mit ein paar Leuten das Label StepAside. Geplant war damals vor allem ein Turrican Clone, nachdem unser Grafiker aber kommerzielle Wege ging, erblickte lediglich eine frühe Beta eines Weltraum-Shooters das Licht der (Aminet-) Welt. Für ein bekanntes (Freeware) Amiga Spiel entwarf ich mal das Logo, das wars dann auch. Heutzutage begeistern mich vor allem Flipper (bin mit einem Mata Hari aufgewachsen...) und Arcade-Spielautomaten. Zu meinen Lieblings Games gehören (spontan): Ridge Racer (PS1), Day of the Tentacle (PC), Eskimo Games (C64), Katakis (C64), Turrican3 (Amiga), Crazy Taxi (Dreamcast), Scud Race (Arcade), Bubble Bobble (Arcade). Mit Ghost besuchen wir in unregelmäßigen Abständen z.B. den FAO in Seligenstadt. Vielleicht sehen wir uns da zum Forentreffen?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „Salem82“ ()