Angepinnt RETROLUTION!2018: Laberecke

      Es gibt auch recht stabile Tapeziertische. Das sind halt nicht die klassischen aus Holz. Einen derartigen Tisch habe ich. Für Gabentische und solche Sachen reichen die. So ca. 3-4 stabile Tische mehr könnten dadurch für Besucher zur Verfügung stehen.
      Power without the Price. _/|\_ ATARI
      Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti
      Könnte bisschen "wildwüchsig" werden, wenn man Event-Tag die Leute neben ihrer Hardware noch Tische bringen und die Verkabelung dazu kurzfristig entsteht. Wenn es aber vorher gut koordiniert wird...

      Von meiner Seite aus kann ich anbieten: Ich hab noch einen Transportunternehmer, der mir "was schuldet". 3,5t Transporter, 2 Mann für 2 Einsätze kann ich sicherlich hier beitragen lassen, wenn Bedarf besteht. Nur bitte rechtzeitig (mind. 2 Wochen) vorher Bescheid geben, damit alles koordiniert werden kann.

      estorm schrieb:

      Noch eine Idee in den Raum geworfen:
      Im "kleinen Saal" an einem der Tage einen kleinen Retro-Flohmarkt/ eine kleine Retro-Börse veranstalten....


      Hallo,

      grundsätzlich vielen Dank für die Idee.

      Ein paar Gedanken zum Fokus und zur Abgrenzung:
      Die HomeCon und auch die Retrolution bleiben grundsätzlich und vorrangig ein Home-Computer und Consolen Treffen. Wir könnten tausend andere Dinge noch dazu machen, aber es soll ein Treffen Gleichgesinnter zum Austausch, Spielen und Basteln werden.
      Ebenso wollen wir nicht eine "Ausstellung" werden und möglichst viele Besucher anlocken, die nur gucken - und anfassen oder gar mitnehmen (ungewollt und ungefragt) - aber nichts inhaltlich beitragen. Das ist Aufgabe eines Museums oder einer Ausstellung (dazu gibt es den DRP eV digitalretropark.de/category/blog/ )

      Viele Grüße,
      Florian
      War dabei :thumbsup: : 44/50 HomeCons - Teilnahmequote 88%.
      Been there, played that. And cleaned the BBQ. Again.

      estorm schrieb:

      Könnte bisschen "wildwüchsig" werden, wenn man Event-Tag die Leute neben ihrer Hardware noch Tische bringen und die Verkabelung dazu kurzfristig entsteht. Wenn es aber vorher gut koordiniert wird...

      Von meiner Seite aus kann ich anbieten: Ich hab noch einen Transportunternehmer, der mir "was schuldet". 3,5t Transporter, 2 Mann für 2 Einsätze kann ich sicherlich hier beitragen lassen, wenn Bedarf besteht. Nur bitte rechtzeitig (mind. 2 Wochen) vorher Bescheid geben, damit alles koordiniert werden kann.


      Auch hier, vielen Dank für das Angebot und die Idee.

      Wir gucken bereits, wo wir geeignete stabile Tische günstig und unkompliziert herbekommen. Sollten wir eine Transportmöglichkeit benötigen, kommen wir bestimmt auf dieses Angebot zurück!

      Ein Aufbau von Tischen und Kabeln während die Veranstaltung schon läuft wird es nicht geben, das ist viel zu unsicher. Vorher aufbauen und verkabeln, sonst klappt das nicht.

      Viele Grüße,
      Florian
      War dabei :thumbsup: : 44/50 HomeCons - Teilnahmequote 88%.
      Been there, played that. And cleaned the BBQ. Again.
      Zurück zum 3D-Drucker Vortrag.
      Auf der letzten HomeCon hab ich erst gemerkt wieviel Wissen ich mir darüber in den letzten 2 Jahren angeeignet hab, und welches Defizit besteht. Ich hab auch gesehen daß ich euch viel neues bei bringen kann.

      Ich bin daher bereit 2 Vorträge zu halten auf der Retrolution.
      1. Vortag, Grundlagen über 3D-Drucker was man Praktisches damit machen kann (wird Intresannt) und Hilfe zur eventuelle Kaufentscheidung.
      2. Vortrag, die Software zur Erstellung eigener 3D-Druckvorlagen.

      Ich bin aber wie gesagt auch noch Anfänger, es wird also etwa so sein wie ein 2. Klässler der einem 1. Klässler Nachhilfe gibt.
      Das 3D-Druck-Thema würde mich auch interessieren. Allerdings würde ich dann wahrscheinlich bei Shapeways drucken lassen, denn ich bräuchte ein Modell in 200 facher Ausfertigung... Hab selbst schon versucht, mit verschiedenen 3D-CAD-Programmen das Modell zu konstrieren, aber irgendwie bekomme ich das nicht passend hin... Meine letzten Versuche sind aber schon ein paar Jahre her, vielleicht geht das inzwischen intuitiver.
      Power without the Price. _/|\_ ATARI
      Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti
      Dann hast du wahrscheinlich ein Programm benutzt das für Profis geschrieben ist. Das hab ich auch versucht und trotz Einsteigeranleitung, keine Change. Für soche Programme braucht man eine entsprechende Berufsauabildung oder man ist ein ausergewöhnliches Naturtalent.

      Ich hab ein Programm gefunden, das auch für Laien ist, es baut auf der Grundlage des Teschnichen Zeichnens auf, ist einfach zu lernen und Kostenlos. Trotzdem braucht man auch hier schon eine Einweisung, die gibt es derzeit nur auf youtube. Mein Rat dazu, Herunter laden und diese sich mehrfach ansehen, bis man es kapiert hat.

      Neu

      Und ich setz noch einen drauf, ich bring den Olivetti PC mit Pentium 100 mit, den ich gerade zum Laufen gebracht habe. Ich weiß nur noch nicht, was ich damit anstelle. Naja, doch, wenn mir wie im Gesuche geschrieben, jemand ein paar kleine USB-Sticks mitbringt, kann ich darauf ein paar Spiele starten. Jo, Zugriff auf USB-Stick aus DOS, das geht...
      Power without the Price. _/|\_ ATARI
      Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti