Neues zu Hause für SUN Sparc Systeme gesucht

      Neues zu Hause für SUN Sparc Systeme gesucht

      Hallo Leute,

      ich hatte Mugg gestern direkt angeschrieben bisher aber noch keine Antwort. Deshalb jetzt auch in die Runde: Mir sind von einem Kollegen einige ältere SUN Systeme angeboten worden. Ich habe wirklich keinen Platz mehr finde aber die Maschinen sind zum verschrotten zu Schade, gibt es jemanden der eine oder mehere Maschine(n) haben möchte? Konkret geht es um

      3 X Ultra 1
      2 X Ultra 2
      2 X Ultra 10
      2 X Ultra 60
      1 X SparcStation 20

      Ich habe noch nicht geschaut ob noch alles komplett ist und ob die Teile laufen, ich gehe aber mal davon aus daß bis auf das übliche Problem der SUNs (defekte NVRam Batterie) keine großen Probleme vorhanden sein dürften. Ich helfe gerne mit dem OS und Know How aus.

      Viele Grüße
      Friedrich
      Hallo Friedrich,

      ich habe gestern auch deine Nachricht gelesen, aber noch nicht geantwortet, weil ich darüber nachdenken musste.
      Ich selbst kann den Maschinen kein Zuhause geben, weil meine Lagermöglichkeiten arg beschränkt sind.

      In erste Linie würde ich den DRP e.V. bzw. TecMuMas vorschlagen. Beides Museumsprojekte und kennen sich gut.

      Grüße,
      Mugg
      Ich habe den Hinweis auf diesen Thread aus dem VzEkC Forum (1ST1). Da ich selber schon ein wenig SUN hier habe, würde ich mich mal als Interessent für die Rettungsaktion anmelden wollen. Hanau ist allerdings von hier ein wenig weit weg, darum wäre in meinem Fall Versand wohl nötig (Richtung Dresden (nahebei)). Portokosten und eine kleine Aufwandsentschädigung (gern auch in Naturalien (also z.B. Schokolade, Haribo oder einen Wein vom Elbhang)) würde ich natürlich übernehmen.
      Interessieren würden mich insbesondere eine Ultra 2 und die SparcStation 20.

      Viele Grüße.

      (eMail funktioniert ; oder hier ; oder ThoralfAsmussen bei VzEkC)
      OK. Schade bezüglich der SS20, aber in Anbetracht des vermuteten "historischen Wertes" schon nachvollziehbar. Dabei sind die SUNs im Vergleich zu SGIs noch mit relativ stabilem Plastik gesegnet. Das bunte SGI-Plast bröselt ja anscheinend schon beim böse Angucken; dafür ist dann das grau-gesprenkelte wieder supersolide.

      Wie sieht es denn mit den anderen Sachen aus, v.a. Ultra2 ? In einer ausreichend großen Kiste mit entsprechend viel Stopf-Altpapier sollte das doch eigentlich gehen.
      Moin moin,

      das SGI Plastik ist wenn ich mich recht entsinne recycled und wurde von SGI entsprechend beworben. Zur größeren Stabilität scheint das aber nicht beigetragen zu haben.

      Zu der Ladung SUN: Leider - oder glücklicherweise - hat sich gestern herausgestellt daß es einen Abnehmer gibt der alles im Rhein-Main-Raum komplett übernehmen möchte. Ich freu mich darüber zumal die Maschinen damit langfristig einen Platz im Museum finden werden finde es gleichzeitig aber schade daß Du damit erstmal nicht zum Zug kommst. Ich würde mich trotzdem freuen wenn wir mal Kontaktdaten tauschen könnten - mein Bestand ist relativ groß und vielleicht ergibt sich noch das eine oder andere.

      Viele Grüße
      Friedrich