Spieler gesucht!

      Spieler gesucht!

      Mädels und Männers,

      es ist vielleicht schon zu euch durchgedrungen, dass der DRP (digitalretropark.de) eine Atari-Ausstellung im Januar 2015 machen wird. Zusammen mit der HFG (Hochschule für Gestaltung/Offenbach), werden wir einen Monat lang, das Foyer in den Zollamtstudios in Offenbach in eine Zeitmaschine verwandeln. Das ganze ist - wie die meisten Ausstellungen, die wir bisher gemacht haben - als Werbung gedacht. Wir sind am Netzwerken und haben bereits einen Fuss in der Tür zur Stadt, haben dort präsentiert und sind auf offenen Ohren gestoßen. Diese Ausstellung soll die Städter davon überzeugen, was wir können und natürlich auch die Besucher umhauen, damit wir endlich eigene Räume bekommen und richtig loslegen können. Deshalb gibt es neben der eigentlichen Ausstellung auch noch andere tolle Dinge zu sehen.

      Gerade letzten Freitag konnte ich einen alten Schulfreund und virtuosen Klavierspieler (er macht das beruflich) dafür gewinnen, live gezockte Games zu vertonen.
      Vorbild:

      Was wir brauchen, sind gute Zocker, damit der Abend nicht im ersten Level und einer musikalisch, wie optischen Endlosschleife endet.

      Wer fühlt sich berufen? Termin steht noch nicht genau fest, wird aber wohl zwischen dem 11.01. und dem 15.02. stattfinden. Die Liste der Spiel erarbeiten wir gerade und es werden passend zur Ausstellung Titel aus der Atari 8-Bit-Ecke, mit guter Musik und interessantem Gameplay.

      WER FÜHLT SICH BERUFEN, sein Können zu präsentieren? Es geht um nix, außer Spass und ein bisschen Ehre und ein Bierchen....

      Merci.
      falk / DaNDeE
      Das Leben ist ein Spiel, mit teilweise beschi*enem Gameplay, aber guter Grafik!
      Es ist sehr schade, dass ihr das Thema ATARI auf die 8-Bit-Konsolen reduzieren wollt. Im Bereich 16/32 Bit gäbe es viel (mehr) zu zeigen. Mit den 8-Bittern habe ich kaum was am Hut. ST-mäßig habe ich alle gängige Hardware da (also alles außer Prototypen und einige seltene Peripheriegeräte), neben einem ST-Book sind auch die beiden Laserdrucker vorrätig, wenn auch noch nicht vollständig betriebsfähig. Dabei wird 2015 der ATARI 260ST/520ST(+) 30 Jahre alt, die Winter-Comdex in Las-Vegas, auf der der ST das erste Mal öffentlichgezeigt wurde, fand um den Ausstellungszeitraum herum statt, das hätte extrem gut gepasst.
      Power without the Price. _/|\_ ATARI
      Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti
      Hi Stefan.

      wir müssen sehen, wieviel Platz wir haben. Die 16-Bit Ära ist noch nicht vom Tisch. Am Montag haben wir vor der HFG präsentiert und nun endlich und wirklich die Zusage, dass wir die Räume für den Zeitraum haben können. Next Step wird sein, sich den Raumplan zu besorgen und mal ein paar Möbel rumzuschieben.

      Das große Probelm: Mein Wissen ist, dank Curt Vendels Buch, nur auf die 8 Bit Ecke beschränkt. Wir stellen ja nicht nur einfach die Rechner hin, sonder wollen vor allem auch die Geschichte hinter und zu den Maschinen erklären. Was waren die Leute, die diese Dinger entwarfen? Was hat sie angetrieben? Was sind die lustigen Geschichten am Rande? Ich weiss, dass du da sehr bewandert bist. Falls wir genug Platz haben sollten, wollte ich dich eh schon anhauen, ob du diesen Part übernehmen willst.

      cheers.
      Das Leben ist ein Spiel, mit teilweise beschi*enem Gameplay, aber guter Grafik!
      Was die Geschichte zu den STs angeht, da bist du bei mir genau richtig. Je früher ich bescheid weiß ob es klappt, um so besser! Denn der Part ist sehr komplex, besonders der Zeitraum von der gescheiterten Amiga-Übernahme zur Winter Comdex 85 als der ST dann der Öffentlichkeit - 6 Monate früher als der Amiga - präsentiert wurde. Auch der andere ehemalige Atari-Mitarbeiter, den ich kenne kann davon erzählen, besser als ich, weil er diesen Umbruch selbst miterlebt hat. Das Thema Atari ST ist wesentlich komplexer und spannender als du dir vorstellen kannst.
      Power without the Price. _/|\_ ATARI
      Bella macchina da scrivere elettronica di Olivetti